Netzwerk Infrastruktur

Früher hat man, wenn es um Netzwerkinfrastruktur ging, die passive Verkabelung gemeint. Heutzutage versteht man unter diesem Begriff das gesamte Netzwerk. Von der Verkabelung bis hin zu den aktiven Netzwerkkomponenten. Durch den Einsatz von Gigabit-Ethernet Layer-3-Switches, die dadurch höheren Geschwindigkeiten und der Zunahme des Datenvolumens im Netz, über das immer mehr Echtzeit-Anwendungen gefahren werden, wächst die Komplexität des Zusammenspiels innerhalb des gesamten Systems. Für die Echtzeitfähigkeit eines Ethernet-Netzwerkes sorgen Switch-Systeme mit Class-of-Service-Fuktionalität. Protokolle wie die Layer-2-Datenpriorisierung nach IEEE 802.1 oder Layer-3 Mechanismen machen die Switches für den Einsatz in konvergenten Netzen fit. Voice-over-IP ist damit keine Zukunftsphantasie mehr. 

Mit neuen Entwicklungen im Bereich Wireless LAN, wie den Wireless Appliances und den integrierten Security-Systemen werden WLANs Backbone-fähig. Microzell-Design und Grid-Architektur sogen für höhere Bandbreiten pro User und machen derartige Netze quasi zur geschwitchten, echtzeitfähigen Voice-over-WLAN Infrastruktur. 

Mit dem kombinierten Wireless- und Kabel-System schliesst sich der Kreis für den Anwender. Statt einer Vielzahl von unterschiedlichen Systemen sorgt zukünftig nur noch ein integriertes Modul für die Flexibilität der Nutzer, unabhängig davon wo er sich gerade befindet. 

SEiCOM kann auf jahrelange Erfahrungen in diesem Umfeld zurückgreifen. Den Know-How Vorsprung geben wir gerne unseren Partnern durch gezielte Schulungen oder projektorientiertes Consulting weiter. Aus der täglichen Praxis in über 10 Jahren kontinuierlich und gesund gewachsen - zu Ihrem Vorteil heute und morgen.